Allgemeine Informationen

Die Tjede-Peckes-Grundschule liegt im Herzen des Ortes Wremen.
Das Einzugsgebiet der Schule umfasst die Dörfer Misselwarden, Mulsum, Paddingbüttel und Wremen. Zur Zeit werden in der Schule ca. 100 Schüler/innen - davon ca. die Hälfte Fahrschüler/innen unterrichtet. Unsere Schule ist mit Ausnahme der 2. Klasse zweizügig. Es wird in jahrgangsgetrennten Klassen mit jeweils 13-17 SchülerInnen gelernt. Träger der Schule ist die Gemeinde Wurster Nordseeküste.


Stundenplan

Die Kinder können das Schulgebäude ab halb acht betreten. Bei Bedarf kann eine Frühbetreuung in Anspruch genommen werden.
Die 1. Klassen haben täglich 4 Stunden Unterricht. In der 5. Stunde findet eine Betreuung statt, in der gespielt, gebastelt oder getobt werden kann.
Die 2. Klassen haben täglich 4-5 Stunden Unterricht. An den Tagen, an denen in der 5. Stunde kein Unterricht stattfindet, wird auch hier eine Betreuung angeboten.
Die 3. und 4. Klassen haben täglich 5-6 Stunden Unterricht.
 

Unsere Unterrichtszeiten sehen wie folgt aus:

7.45 - 8.30 Uhr: 1. Stunde (Unterricht)
8.30 - 9.15 Uhr: 2. Stunde (Unterricht)
9.15 - 9.40 Uhr: Frühstückspause und Hofpause
9.40 - 10.25 Uhr: 3. Stunde (Unterricht)
10.25 - 11.10 Uhr: 4. Stunde (Unterricht)
11.10 - 11.30 Uhr: Hofpause
11.30 - 12.15 Uhr: 5. Stunde (Unterricht oder Betreuung)
12.15 - 13.00 Uhr: 6. Stunde (Unterricht oder Betreuungsangebot)
 
Die Betreuung in der 6. Stunde umfasst ein Kleingruppenangebot in den Bereichen Bücher/Lesen, Sport und Sprachförderung/DAZ (für unsere Flüchtlingskinder). In regelmäßigen Abständen werden die Gruppen getauscht, die DAZ-Gruppe bleibt bestehen. Die Betreuungsgruppen werden von pädagogischen Mitarbeitern und Lehrkräften gestaltet und geleitet.
Informationen zum Nachmittagsangebot (Hausaufgabenbetreuung und Angebote) entnehmen Sie bitte der Rubrik "Ganztagsschule".
 
Die Schulbusse fahren nach der 5. Stunde, nach der 6. Stunde und nachmittags nach den Angeboten. Alle Buskinder treffen sich nach Unterrichtsschluss pünktlich am überdachten Turnhalleneingang und gehen von dort gemeinsam mit der Busaufsicht zur Haltestelle. Buskinder, die ausnahmsweise mal abgeholt werden oder mit Freunden nach Hause gehen, sollten von den Eltern bei der Busaufsicht abgemeldet werden.